Espresso
:: Einleitung
:: Espresso Zubereitung
:: Festwasseranschluss
:: Die Rezepte
:: La Marzocco GS/3
:: Rocket R58
     Merkmale
     Funktionsprinzip
     Einstellungen
     Stromkosten
     Modifikationen
     Bilder
     Weitere Infos
:: Bezzera Mitica TOP
:: Bezzera BZ07
:: Mahlkönig K30
:: Mazzer Mini Electronic
:: Macap M4D
:: Wartungstipps
:: Nespresso
:: Espresso Caffe Tests
:: Links

Du bist Besucher
Counter
(seit dem 25.10.2003)
Rocket R58 V2
Dual-Boiler Espresso Maschine mit PID

Rocket R58 V2 Rocket R58 V2 Rocket R58 V2 Rocket R58 V2

Merkmale

Die Rocket R58 ist die erste Siebträgermaschine mit externer PID Steuerung!

Rocket R58 V2 Die PID Steuerung wird bei Bedarf an die Siebträgermaschine angeschlossen. Es ist die erste elektronische Steuerung, die nicht in die Maschine integriert ist, sondern rein zur Steuerung angeschlossen und dann wieder entfernt werden kann. Dadurch bietet die R58 modernste PID Technologie ohne das klassische Design der Espressomaschine zu zerstören.

  • Schnelle Aufheizzeit von ca. 11 Minuten
  • Volumetrische Rotationspumpe
  • Wassertank und Festwasseranschluss
  • Elektronische PID Steuerung, kein klackendes Pressostat-Relais
  • Dual-Boiler und Thermosyphon System
  • Klassisches italienisches Design mit Faema Drehventilen und E61 Brühgruppe
  • Dampf- und Heisswasserrohr in Cool-Touch Ausführung
  • Grosse Manometer mit 0,1 bzw. 1 Bar Aufteilung
  • Edelstahlreling
  • Perfekte Verarbeitung
  • Armaflex Isolierte Kessel
  • Hohe Temperaturstabilität
  • Service-Boiler (Heisswasser/Dampf) abschaltbar


    Technische Daten

    Bauart Dual-Boiler.
    Einen Boiler für Kaffeewasser (0,58 Liter) und einer für Dampf/Heisswasser (1,7 Liter Service-Boiler)
    Gehäuse Chromnickelstahl 18/10
    Brühgruppe E61 Brühgruppe, Gewicht 4.05Kg
    Heizelemente Brüh-Boiler: 1400W, Service-Boiler: 1400W. Maximal gleichzeitiger Verbrauch: 1550W
    Pumpe Gewerbliche Rotationspumpe mit externer Druckeinstellung
    Temperatursteuerung PID für beide Boiler
    Druckmanometer Je ein Manometer fü den Pumpendruck und den Service-Boiler
    Wasserversorgung 2,5 Liter Frischwassertank oder Festwasseranschluss
    Abmessungen (B x T x H) 31cm x 44cm x 41cm
    Gewicht 29kg
    Software Stand (2015-04-01) 5.50 07/02/2013

    Seitenanfang


    Funktionsprinzip

    Wasserlaufplan der Rocket R58 (Funktionsprinzip/Serviceplan)

    Rocket R58 V2


    Bei der Rocket R58 befindet sich das Manometer für den Pumpendruck direkt hinter der Rotationspumpe.
    Ausserdem ist im Wasserzulauf je ein Magnetventil angebracht, damit elektronisch zwischen Festwasser- und Tankbetrieb umgeschaltet werden kann. Daher kann nach Bezugsende der Druck nicht rückwärts über diese Magnetventile abgebaut werden. Deshalb wird auch nach Bezugsende ein Restdruck zwischen Magnetventil, Pumpe und Brühgruppe angezeigt. Hierbei handelt es sich nicht um den vorhandene Expansionsdruck vor der Brühgruppe (wie bei vielen anderen Maschinen), da ein Rückflussventil zwischen Pumpe und Expansionsventil verbaut wurde.
    Die Magnetventile im Zulauf sind auch dafür verantwortlich, das eine Preinfusion mit Leitungsdruck nicht möglich ist. Diese öffnen nur wärend des Bezuges.

    Seitenanfang


    Rocket R58 V2 Einstellungen

    Einstellbereich PID
    Brüh-Boiler: 105 bis 127°C 1)
    Service-Boiler: 109 bis 128°C (entspricht ca. 0,5 bis 1,5 Bar)

    1) Dies ist die Temperatur im Boiler, ohne Offset zur Temperatur in der Brühgruppe.
    Eine Umsetzungstabelle findet sich im Handbuch zur Rocket R58.

    Werkseinstellung
    Brüh-Boiler: 105°C (entspricht 92°C in der Brühgruppe)
    Service-Boiler: 123°C (entspricht 1,1 Bar)

    Empfohlene Einstellung
    Brüh-Boiler: 106°C (entspricht 93,5°C bzw. 200°F in der Brühgruppe)
    Service-Boiler: 127°C (entspricht ca. 1,4 Bar)

    Dampfdüse
    Mit der Rocket werden zwei Dampfdüsen jeweils mit zwei Löschern mitgeliefert:
    1,5mm und 1,2mm.
    Wobei die 1,5mm Version die Milch ca. 25% schneller erhitzt. Allerdings fällt hierbei der Druck im Service-Boiler auch schneller ab. Hier muss jeder für sich selbst herausfinden, mit welcher Düse er besser zurecht kommt. Mein aktueller Favorit ist hier die 1,2mm Version.

    Seitenanfang


    Stromkosten (Energieverbrauch) der Rocket R58 V2

    Leistungsaufnahme im Standby
    ohne Service-Boiler: 87Wh
    mit Service-Boiler: 152Wh

    Daraus ergeben sich bei 26,72ct/KWh und 4 Stunden Betrieb/Tag Stromkosten im Leerlauf von:

    je...              ohne
    Service-Boiler    
    mit
    Service-Boiler
    Stunde 2,32ct 4,06ct
    Tag 9,30ct 16,25ct
    Woche 65,09ct 1,13€
    Monat 2,60€ 4,55€
    Jahr 31,24€ 54,59€


    Beispiel 1: Einschalten der kalten R58 ohne Service-Boiler. Dieser wird nach ca. 30 Minuten manuell zugeschaltet

    Fritz! Rocket R58


    Beispiel 2: Einschalten der kalten R58 mit Service-Boiler. Durch die Bevorrechtigungsschaltung des Brüh-Boilers heizt der Service Boiler erst nach erreichen der Soll Temperatur im Brüh-Boiler.

    Fritz! Rocket R58


    Um ein Verkalken der Boiler (Heizungen) zu erkennen, ist es Sinnvoll die Aufheizzeiten der neuen Maschine zu kennen.

    Zeit bis zum 1. erreichen von 105°C im Brüh-Boiler
    (Service-Boiler aus, eingestellte Brüh-Boiler Temperatur 107°C):
    2:58 Minuten
    Zeit bis zum 1. erreichen von 1,2 Bar im Service-Boiler
    (Brüh-Boiler ist berreits 1/2h aufgeheizt):
    6:58 Minuten

    Seitenanfang


    Modifikationen

    Folgende Modifikationen wurden bisher an der Rocket R58 V2 vorgenommen...


    IMS E61 200 IM Competition shower screen (Duschsieb)

    Austausch des Standard Duschsieb gegen ein IMS E61 200 IM Competition shower screen (Duschsieb).

    IMS Duschsieb Der Austausch gestaltete sich völlig Problemlos: Einfach das Standard Duschsieb abziehen und gegen das IMS Duschsieb tauschen. Bei E61 Brühgruppen ist das Duschsieb nicht verschraubt, und wird nur durch den Brühgruppen Dichtring in der Brühgruppe gehalten.
    Am einfachsten lässt sich das Duschsieb mit einem Teelöffel heraushebeln.

    Vorteile
    Durch den gleichmässigeren Wasseraustritt (Regendusche) ist theoretisch die Gefahr des Channelings beim Bezug geringer. Zumindest sieht die Oberfläche des Pucks im Vergleich zum Standard Duschsieb nach dem Bezug deutlich glatter und weniger aufgewühlt aus.
    Der offensichtlichste Vorteil ist allerdings aufgrund der Membran die glatte Oberfläche des Duschsiebs: Hierdurch bleibt deutlich weniger Kaffeemehl am Duschsieb hängen! Auch kann weniger Kaffeemehl durch das Sieb in die Brühgruppe gelangen!

    Technische Daten IMS E61 200 IM Competition:
  • Version für E61 Brühgruppen
  • Integrierte Membran mit 200µm Löchern
  • 98 Lochgruppen a 3mm mit je 19 200µm Löchern (=1862 Löcher a 200µm !)
  • Durchmesser (Innen): 56,5mm
  • Durchmesser (Aussen): 60mm
  • Höhe: 17mm


    Seitenanfang


    Bilder

    Unboxing Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2

    Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2
    Rocket R58 V2 Rocket R58 V2

    Seitenanfang

    Weiterführende Informationen

    Rocket
    Rocket Espresso Milano Commercial & Domestic Espresso Machines

    Videos
    Rocket Espresso Setup und The Espresso Gut gemachtes Videos über eine Siebträger Inbetriebnahme
    E61 Brühgruppe zerlegen Video einer E61 Brühgruppenzerlegung

    mehr...

    Seitenanfang

  • Copyright 09/2009 by Dirk Klein